toplinks

Start
Profil
Themen
Termine
Eine Woche
Links
Kontakt
akzente
Impressum
btfraktion


    © 2000 by Christiani

toprechts

vom 27. April 2005

Bürgerpreis belohnt "lebendige Gemeinschaft"

Plön - Zum zweiten Mal nach 2004 rufen der Kreis Plön, die Bundestagsabgeordneten aus seinem Gebiet und die Sparkasse Kreis Plön (SKP) gemeinschaftlich zu einem Wettbewerb um den Bürgerpreis auf. Diese im Ursprung vom Plöner SPDabgeordneten Michael Bürsch 2003 mit ins Leben gerufene Aktion beginnt, nach dem Motto "für mich, für uns, für den Kreis Plön", wiederum auf regionaler Ebene. Sie mündet letztlich in einer Entscheidung auf Bundesebene.

Dieser deutsche Bürgerpreis 2005 soll dann, im Zusammenhang mit dem Tag des Ehrenamtes am 5. Dezember, feierlich in Berlin verliehen werden. Dafür haben die Initiatoren auf Bundesebene die ARD als Medienpartner gewonnen. "Wir brauchen eine Anerkennungskultur für Menschen, die sich ehrenamtlich für ihre Mitmenschen und fürs Gemeinwohl einsetzen", formulierte MdB Bürsch gestern im Haus der Sparkasse in Plön bei der Vorstellung des diesjährigen Wettbewerbes den konzeptionellen Ansatz des Bürgerpreises.

Der Preis solle 2005, so sei das Motto zu verstehen, vor allem nachbarschaftliche Aktionen und das Engagement für die soziale Gemeinschaft fördern, unterstrich Sparkassenchef Eberhard Seidel. "Die freiwilligen Helfer sind unersetzbar für Deutschland". Die von Landrat Volkram Gebel, Kreispräsident Werner Kalinka, den Abgeordneten Michael Bürsch und Helmut Lamp (er war gestern terminlich verhindert) und Direktor Seidel als Initiatoren und Juroren getragene Bürgerpreis-Aktion für den Kreis will vor allem Personen, Gruppierungen oder ganze Lebenswerke von Privatpersonen in den Mittelpunkt rücken, die der auch in ländlichen Regionen wachsenden Anonymität und Vereinsamung entgegenwirken. Ziel müsse sein, ein neues Gemeinschaftsgefühl zu entwickeln und auf diesem Wege zu fördern, hieß es zur Begründung des Wettbewerbs.

Dazu Gebel: "Mann kann nicht genug tun fürs ehrenamtliche Engagement von Bürgern". Kreispräsident Kalinka formulierte, "das Ehrenamt hat bei uns eine gewachsene, lange Tradition, die wir mit dem Wettbewerb in die Gegenwart zurückholen wollen". Die Ausschreibungsunterlagen für den neuen Wettbewerb (2004 hatten sich kreisweit acht Gruppierungen beteiligt) sind ab sofort erhältlich in allen Filialen der Sparkasse Kreis Plön oder im Internet über www.spk-kreis-ploen.de. Anmeldungen sind bis zum 30. Juni möglich. Von der Sparkasse sind 1700 Euro Preisgelder ausgesetzt. KK


Initiatoren für den Wettbewerb um den Bürgerpreis 2005 auf Kreisebene sind (von links) Sparkassenchef Eberhard Seidel, Kreispräsident Werner Kalinka, MdB Michael Bürsch, Landrat Volkram Gebel (MdB Helmut Lamp war gestern verhindert). Foto Köster